Big-Data-Prognosen für 2017

Cloud Computing Insider vom 20.12.2016

Frühe Nutzer von künstlicher Intelligenz und Maschinellem Lernen haben bei der Digitalisierung der Geschäftsprozesse einen Vorteil. Wichtig werden 2017 vor allem auch die Zusammenarbeit im Analytics Team mit anderen Abteilungen, auch Embedded Analytics Lösungen sind weiterhin sehr interessant und gefragt.

Huawei: Beschleunigung der Cloud-Transformation für Netzbetreiber

Vom 01.09.2016

Wir sind bereits überall von der Cloud umgeben. Huawei ist bereit um mit Branchenpartnern an einem offenen, gesunden Cloud-Ökosystem zu arbeiten. Dabei werden die Cloud-Strategien der Netzbetreiber unterstützt, ihre Cloud-Transformation angekurbelt und die Digitalisierung der gesamten Telekommunikationsbranche auf den Weg gebracht.Die Erfolgschancen sind in den Bereichen Cloud-Services, Internet der Dinge und Video besonders offensichtlich.In der Zwischenzeit verfolgt Huawei weiter das Credo „Make It Possible“ und ist Vorreiter bei der Entwicklung einer Lösungs-Cloud, Erlebnis-Cloud und Wissens-Cloud für Netzbetreiber.

Google automatisiert Analytics-App stärker

Vom 05.09.2016

Google hat mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz seine App für Google Analytics aufgewertet. Sie kann jetzt Daten automatisch zu sinnvollen Berichten kombinieren, indem sie die Interessen der Anwender berücksichtigt, wie in einem Blogbeitrag zu lesen ist.

Gemalto erweitert Sicherheitsangebot

Vom 06.09.2016

Gemalto, der weltweit führende Anbieter für digitale Sicherheit, weitet sein SafeNet-Datenschutzportfolio aus. Unternehmen können ihre Big Data-Umgebungen künftig in der Cloud, in Rechenzentren sowie in virtuellen Umgebungen einfacher schützen durch SafeNet Datenschutz- und Tokenization-Lösungen.

Dr. Jekyll und Mr. Trump

Vom 11.08.2016

David Robinson, der Schöpfer von „Tidytext“, einer Software zur Analyse von Texten oder kurz gesagt:“das Text Mining“, beschäftigte sich mit der Auswertung von Donald Trumps Twitter Postings und veröffentlichte dazu umfassende Big Data Analysen. Festzustellen war, dass die Posts von 2 Accounts aus versendet werden und Trump selber für die Beiträge verantwortlich ist, die eine negative Intention im Netz verteilen.

DBI auf der Messe Demexco

Vom 17.08.16

Die Demexco ist innerhalb von wenigen Jahren zum wichtigsten Treffpunkt der globalen digitalen Wirtschaft geworden. Dialog und Business stehen hier im Mittelpunkt und zahlen sich besonders für Start Ups aus. Mit 50000+ Besuchern sowie 950 Austellern gehört die Demexco zu den wichtigsten digitalen Messen weltweit. Das diesjährige Motto lautet „Change Ahead“ und dreht sich weiterhin über den digitalen Wandel und vielseitigen Möglichkeiten von Positionierungen. DBI Solutions wird auch dieses Mal vor Ort sein und anschließend über Eindrücke und Erfahrungen berichten.

Big Data – eine große Chance für die Medizin

Vom 16.08.16

Big Data und Algorithmen können Gesundheit und Lebensqualität fördern. Durch immer weiteres Zusammenwachsen der IT- und Medizinbranche werden immer mehr Entwicklungen ermöglicht. Beispiele sind Chips in Titanhüften,die gleichzeitig als Schrittzähler, Insulinspiegelmesser und automatischer Notrufmelder im Falle eines Sturzes agieren. Eines der Ziele sind ältere Menschen selbstständiger zu machen und die Kommunikation zwischen Patient und Arzt zu erleichtern/beschleunigen. Deshalb sind Krankheiten in der Zukunft schneller zu prognostizieren, da ein höherer Grad der Überwachung und Interpretation besteht.

Google Shopping Optimierung: Der Weg zum umsatzstarken Produkttitel

Die Optimierung von Produktbeschreibungen sind für Google Shopping mehr als wesentlich. Deshalb werden jetzt verschiedene Darstellungsweisen, Titeländerungen, Verkürzungen getestet, um noch kundenorientierter zu agieren. Google gibt zwar die Empfehlung, bei bekannten Marken den Namen der Marke an den Anfang des Produkttitels zu stellen, dies gilt jedoch nicht für alle Produkte. Was in machen Rubriken gut funktioniert muss nicht zwangsweise in anderen Rubriken gelten. Somit ist es bei Mode sowie Technik eher wichtig den Markennamen primär zu sehen, nicht jedoch bei Büchern, Spielen oder Musik. Deshalb wird der Markennamen hier zuletzt genannt.

Dynamic Pricing mit Big Data statt stumpfer Regeln: Das neue Tool von Blue Yonder bringt mehr Intelligenz in den Markt

Das Softwarestartupunternehmen Blue Yonder bietet eine neue Dynamic Pricing Lösung an, welches der Otto Konzern bereits ausführt. Mit Hilfe eines intelligenten Big Data Ansatzes sollen Preisstrategien im E-Commerce so umgesetzt werden, dass sich Preise automatisch zu einem „optimalen Preis“ ändern, der anhand von internen sowie unternehmensfremden Daten kalkuliert wird. Blue Yonder ist somit einer der ersten Softwareunternehmen, die anbieten sich nicht nach etablierten, rein regelgestützten Preisoptimierungen zu orientieren.

SEM und E-Mail boomen, Social Media schwächeln

Eine Befragung von 172 führenden Unternehmenern zur Verteilung der Online-Budgets und der Bedeutung von Online- und Mobile-Themen lieferte folgende Ergebnisse:

  • 46 Prozent steigenden Budgets für Suchmaschinen- und E-Mail-Marketing
  • 44 Prozent erwarten Budgetsteigerungen für Data-driven-Marketing
  • 41 Prozent für Social-Media-Marketing
  • 36 Prozent im Mobil Marketing können mit mehr Budget rechnen

Erfolgsrezept Video Marketing: Warum Brands auf Bewegtbild Influencer setzen sollten

Videomarketing ist stark im Trend. Das liegt nicht nur daran, dass der Content kanalübergreifend genutzt werden kann und Unternehmen diese Art von Marketing nicht sehr viel kostet. Sondern auch die Zielgruppe wird breitgefächert erreicht, wenn nicht sogar stärkere Emotionen ausgelöst, diese führen wiederum zu einem steigenden Konsum. Auch sogenannte GIFs (Graphik Interchange Format) werden immer öfter als OM-Strategie angewendet besonders auf SM Platformen wie Instagram und Facebook.

Digitalisierung zwischen Theorie und Praxis

Computerwoche vom 02.05.

Digitalisiert scheint heutzutage jedes Unternehmen zu sein, doch die in der Theorie festgelegten Ziele zeigen nicht immer praktische Erfolge. Gründe dafür könnten sein, dass die Strategie nicht für die Wertschöpfung (Vertrieb/Verkauf) ausgelegt worden ist, sondern beispielsweise für ein gutes Image der Marke. Andere Unternehmen achten eher auf eine gute e-kommerzielle Position und vergessen im Hintergrund, das die Organisationen dahinter nicht schneller laufen können als das Internet selber.

Software AG startet neue MashZone-Generation

Big Data Insider vom 02.05.

Ein neues Update der Softare AG für das bisherige Produkt Mash Zone ist nun released worden und ermöglicht viele neue Featuers, welche Begeisterung in der IT/Analytics Abteilung auslösen. Mash Zone Next Gen (also Mash Zone nächste Generation) ist eine Big Data Analyse Software und überzeugt nun mit neuen Funktionen wie vereinfachte Dashboards, Autorefresh-Widgets und das einfache Teilen von Daten.

Mit Big Data Chancen für die Wirtschaft schaffen

Berater News vom 02.05.

Damit deutsche Unternehmen besser von Big Data profitieren können, werden Rahmenbedingungen benötigt, die von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft geschaffen werden müssen. Dazu zählen beispielsweise: Gemeinsame Plattformen / digitale Ökosysteme entwickeln , Zukunftsfähige europäische Datenschutz-Rahmenbedingungen schaffen sowie Faire Wettbewerbsbedingungen sichern. Gesetzliche Regelungen dazu sind noch in Bearbeitung.